25. Mai 2014

Holunderblüten Sirup nach dem Rezept meiner Oma


Schon seit vielen, vielen Jahren macht meine Oma ihren super leckeren homemade Holunderblütensirup. Früher versüßte ich mir damit das Mineralwasser, heute kommt er auch gerne für Hugo zum Einsatz. Dieses Jahr haben meine Mama und ich uns auch mal selbst daran getraut und unseren eigenen Sirup hergestellt. Es ist zwar ein wenig Aufwand, aber für DAS Ergebnis lohnt es sich allemal :)


Gerade im Sommer ist die Limo aus dem Holunderblütensirup mein Lieblingsgetränk - so schön erfrischend und leicht. Für die Limo mische ich in einer Flasche Mineralwasser mit Holunderblütensirup, gebe ein paar Spritzer Zitronensaft dazu und stecke ein paar Stiele frische Minze dazu. Das ganze ein paar Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen - und man hat die perfekte Erfrischung für einen heißen Sommertag.

Hier ist das Rezept für den Holunderblütensirup:

Bevor ich das "Wasser" in den Kühlschrank stellte, füllte ich alles in saubere Wasserflaschen ab.
Um dann die Blüten gründlich abseihen zu können, legte ich ein feuchtes, sauberes Geschirrtuch über ein Sieb und goss die Flüssigkeit darüber in einen Topf.
Während man den Sirup extrahiert, werden die Glasflaschen für ca. 15 Minuten bei 90 Grad im Ofen sterilisiert.


Habt ihr auch so ein Getränk, das ihr jedes Jahr wieder trinkt und einfach nie genug davon bekommen könnt?


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und genieße gleich noch ein Gläschen Holunder-Limo
liebe Grüße
Caro

21. Mai 2014

Kokosmilchreis mit Heidelbeeren


Gestern habe ich wieder eine leckere Süßspeise zubereitet, die ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte: Kokosmilchreis mit Heidelbeeren. Durch die Kokosmilch und die Kokoschips bekommt der Milchreis eine exotische Note und passt dadurch auch super zu der Urlaubsstimmung, die mir das tolle Wetter derzeit beschert.


Übrigens kann statt der Milch auch Wasser verwendet werden, (ich habe es allerdings selbst noch nicht ausprobiert!) so können auch Veganer oder Leute mit Laktoseintoleranz den Milchreis genießen. Eventuell sollte dann aber etwas mehr Kokosmilch verwendet werden.

Ich würde den Milchreis als Dessert empfehlen. Man kann ihn natürlich auch zum Mittagessen machen, er ist allerdings durch den hohen Fettgehalt der Kokosmilch sehr gehaltvoll. (Das macht den Milchreis aber auch erst so richtig schön cremig und unwiderstehlich ;) )

Ich wünsche euch eine sonnige Woche
Caro

14. Mai 2014

Sommerliches Beeren Crumble mit selbstgemachter Vanillesoße



Auch wenn das Wetter momentan nicht mitspielen will, gibt es heute ein Rezept, das mich zumindest an Sommer, Sonne und super gute Laune denken lässt.  Es ist so lecker und dazu noch fix gemacht. Die Rede ist von Crumble. Das Beste daran ist, das man es je nach Lust und Laune variieren kann, indem man einfach je nach Gusto andere Früchte verwendet.



Ich habe für mein Crumble frische Erdbeeren und TK Brombeeren  verwendet.


Das Crumble schmeckt am aller besten, wenn es frisch aus dem Backofen kommt und noch warm ist. Dazu kann man Vanilleeis essen. Ich habe dieses Mal aber eine Vanillesoße dazu gemacht.


Während das Crumble im Backofen ist, kann die Vanillesoße zubreitet werden.


Beides noch warm servieren. Es kann aber natürlich auch noch kalt gegessen werden.


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag

Caro

9. Mai 2014

Last Minute DIY Geschenkidee – Mandel und Zitronen Body Scrub



Wie versprochen, zeige ich euch heute ein Last Minute DIY zum Muttertag. Alles was ihr braucht, bekommt ihr im Supermarkt, das meiste habt ihr vielleicht (wie ich) sogar schon daheim. Im Prinzip ist es auch gar kein großer Aufwand es zu machen und geht schnell.  



Zutaten:

500g grobes Salz

250g Kokosfett

2 EL Honig

2 EL (Sonnenblumen-) Öl

1 Fläschchen Backaroma oder Saft einer Zitrone

Marmeladengläser




So geht´s:

Kokosfett, Honig und Öl in einen Topf geben und zum Schmelzen bringen. Vom Herd nehmen und Wunscharoma hinzufügen (ich habe eins mit Mandel und eins mit Zitrone gemacht, dafür habe ich jeweils ca. 30 Tropfen hinzugefügt). Die Marmeladengläser fast bis oben mit Salz befüllen und das flüssige Fett dazugeben. Gut verteilen und zuschrauben. Nach ein paar Stunden wird das Fett wieder fest und das Body Scrub ist fertig.




Um das Body Scrub zu verwenden braucht man einen Löffel, mit dem man die Masse aus dem Glas bekommt. Man kann es wie ein Peeling in der Badewanne oder unter der Dusche am ganzen Körper verwenden, oder nur für die Hände oder Füße. Durch das Fett und den Honig wird die Haut auch gleichzeitig eingecremt und schön zart.



Ich wünsche euch schon mal einen guten Start ins Wochenende

Caro

7. Mai 2014

Marzipan-Mandel Pralinen zum Muttertag


Da am Sonntag ja Muttertag ist, habe ich für meine Mama heute diese leckeren Pralinen gezaubert. Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch nach einem passenden Geschenk und will sich auch an meinem Rezept versuchen :)


Zutaten:

200g Marzipan

1 ½ EL heller Honig

Ca. 200g Zartbitterschokolade

½ starken Espresso

ein paar ganze Mandeln




Rezept:


Zartbitterschokolade auf einem Wasserbad schmelzen lassen. Darauf achten, dass kein Wasser in die Schüssel mit der Schokolade gelangt!

Währenddessen den Honig erwärmen (kurz in die Mikrowelle oder ins Wasserbad). Ist er flüssig, wird der Marzipan mit einem Löffel untergerührt bis eine homogene Masse entsteht. Nun kann vorsichtig etwas Espresso dazugegeben werden (aufpassen, dass die Masse nicht zu flüssig wird).

Aus der Marzipanmasse kleine Kügelchen formen und nacheinander in die flüssige Schokolade tunken. Kurz abtropfen lassen und auf ein Abtropfgitter setzen. Je eine Mandel auf die überzogene Praline setzen.

Zum Auskühlen für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.




Man sollte den Espresso wirklich sehr stark kochen, damit man wenig Flüssigkeit zur Marzipanmasse dazugeben muss und ihn trotzdem gut rausschmeckt. Ich habe viel zu viel Espresso benutzt (also einen um genau zu sein) und die Masse ließ sich nicht mehr so gut formen, sondern war sehr klebrig. Nach einer halben Stunde im Gefrierfach, hat es zum Glück doch noch funktioniert.



Was schenkt ihr eurer Mutter am Sonntag? Am Freitag werde ich auch noch ein last minute DIY Geschenk zeigen, das schnell geht und für das ihr Alles im Supermarkt kaufen könnt!


Liebe Grüße

Caro

2. Mai 2014

DIY – Schmuckkästchen Upgrade


Kennt ihr das? Man macht sich morgens fertig, hat eigentlich noch genug Zeit, trödelt ein bisschen herum und plötzlich bricht Hektik aus, weil in 5 Minuten der Zug fährt. Mir geht es regelmäßig so und irgendwie lerne ich auch nicht wirklich daraus. Was dann allerdings auf der Strecke bleibt, ist bei mir der Schmuck. Denn bis der erstmal aus dem Schmuckkästchen zusammengesucht ist, kann ich auch gleich den späteren Zug nehmen. Das ist deprimierend, denn eigentlich trage ich ihn so gerne. 

Als ich dann letztens das letzte Toffifee aus der Packung nahm, kam mir DIE Idee! Die Packung eignet sich doch super, um darin kleine Ohrringe, Ohrstecker, Ringe, Armbänder und Ketten zu sortieren! Von meiner Oma hatte ich noch ein Schmuckkästchen, das ich sowieso umgestalten wollte und siehe da, die Packung passte auch noch perfekt in das Kästchen.


Vorher:
Das brauchst du:


Toffifee Packung

Washi-Tape

Außerdem zur Umgestaltung des Kästchens:

Weiße Acrylfarbe

Servierte

Servierten-Technik-Kleber

Pinsel






So geht’s:

Die goldene Packung kurz mit etwas Spülmittel säubern und abtrocknen. An die weiße Packung mit Washi-Tape kleine Halterungen kleben. Am besten doppelt, so hält es besser. So kann man die Packung ganz einfach und aus dem Kästchen heben. 




Für die Umgestaltung des Schmuckkästchens wird zunächst alles mit weißer Acrylfarbe angemalt, auch die Stelle, an die die Servierte kommt. Ich musste dreimal drüber malen, bis es richtig gedeckt hat. Dann wird obere Lage der Servierte von den anderen abgetrennt, zugeschnitten und mit dem Kleber von der Mitte nach außen angeklebt. Dabei vorsichtig sein, da die Servierte schnell einreißen kann. Wenn an den Seiten noch etwas übersteht, erst trocknen lassen, bevor es abgeschnitten wird, sonst kann die Servierte schnell reißen.


Und unten im Kästchen ist auch noch Platz für den anderen Schmuck.


Ich wünsche euch schon mal einen guten Start ins Wochenende
Caro
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...