6. Oktober 2014

{DIY} Selbstgemachte Muffinförmchen aus Backpapier




Heute zeige ich dir die Anleitung für die Muffinförmchen aus meinem letzten Post. Sie sind wirklich ganz einfach selbstzumachen und sehen finde ich einfach toll aus. Findest du nicht auch? Die Förmchen sind höher als die normalen aus dem Supermarkt, so kannst du darin richtig schöne, große Muffins backen, so wie sie auch in meinem Lieblingscafé verkauft werden. Wenn du jetzt denkst „Oh Gott, das ist sicher total kompliziert“ muss ich widersprechen, klar es ist ein wenig gefummel, aber nach dem ersten Muffinförmchen solltest du das Prinzip verstanden haben und dann ist es echt alles andere als schwer. Außerdem brauchst du neben ein wenig Geduld und ein paar Minuten Zeit, nur die Sachen, die du im nächsten Bild siehst. (Das Glas soll in die Muffinbackform passen)


Ach ja, eine Schere brauchst du natürlich auch.
Zunächst schneidest du dir aus dem Backpapier Quadrate mit einer Länge von 15cm zurecht. Dabei musst du nicht auf den Millimeter genau arbeiten, allerdings sollten die Seiten gerade abgeschnitten sein und nicht ausgefranzt.


1. Falte das Backpapier zu einem Dreieck, drücke die Kante gut an und öffne es wieder, das gleiche Spiel noch einmal von der anderen Seite.

2. Lege das Papier mit dem Punkt an dem sich die gefalteten Linien treffen in der Mitte auf dein Muffinbackblech.

3. Setze das Glas langsam darauf und achte darauf, dass die entstehenden Falten alle in eine Richtung zeigen.

4. Drücke die entstandenen Falten an.

5. Entferne das Glas, um die Falten bis unten richtig anzudrücken. (Das Backpapier bleibt manchmal nicht von alleine ganz in der Backform daher das Masking-Tape). Wenn du fertig bist kannst du das Glas einfach wieder reinstellen, bis du den Muffinteig einfüllst. (D.h. je nachdem wie viele Förmchen du bastelst, brauchst du entsprechend viele Gläser. Das ist aber nur, um auf Nummer sicher zu gehen. Bei mir hat es nämlich auch ohne geklappt, dann einfach die Förmchen vor dem Befüllen wieder richtig in das Blech drücken).

6. Deine selbstgemachten Muffinförmchen sind fertig, fehlt nur noch der Teig.

Da die Förmchen ein wenig größer sind als die Handelsüblichen, brauchst du für alle 12 Backmulden auch mehr Teig. Bei diesemRezept kommen ca. 8 gefüllte Muffinförmchen heraus.

Hat dir die Anleitung für selbstgemachte Muffinförmchen gefallen? Hast du alles verstanden oder sollte ich irgendetwas noch genauer erklären? Hinterlasse mir jetzt einen Kommentar, ich bin gespannt darauf, was du davon hältst.

Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    Du bist super. Hab mich schon total darauf gefreut.
    Geht ja ganz einfach :-)) und sieht klasse aus.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro! Danke für die tolle Anleitung - habe schon oft solche tollen Muffinförmchen gesehen und jetzt kann ich selbst nachmachen - sehr cool :-)! Alles Liebe, Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Solche Muffinformen finde ich immer total süß - und selbstgemacht sieht ganz gleich aus. Süß.! Könnte ich mir auch gut mit gemustertem Backpapier vorstellen. Nur hab ich persönlich keinen Plan, ob das möglich ist :'D

    Liebe Grüße,
    Casey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      die Idee ist ja echt super cool und es sieht gar nicht so kompliziert aus. Da ich meine schönen Muffinförmchen irgendwie nie verwenden will, da ich "auf den richtigen Moment" warte, wäre das mal eine coole Idee. Hast du eine Ahnung, ob man das auch mit farbigem Papier irgendwie machen könnte und wenn ja, welches? Ich habe gesehen, dass Casey buntes Backpapier vorgeschlagen hat, das habe ich jetzt aber nicht finden können?

      Liebe Grüße
      Korinna

      Löschen
    2. Liebe Korinna,

      ich habe leider auch noch nie buntes Backpapier gesehen, falls es das gibt, brauche ich es aber auch unbedingt ;)
      im DM gab es diese Tulpen-Muffinförmchen aber mal in bunt und die waren gar nicht so teuer. Tedi hat auch manchmal ganz schöne und günstige Förmchen, die kann man dann auch mal eher ohne "richtigen Moment" opfern :)
      LG Caro

      Löschen
  4. Hey, super Idee :)

    Vielleicht hast du ja Lust an meinem Poster-Gewinnspiel teilzunehmen? Würde mich über einen Besuch freuen :)
    http://piecesofwhaaat.blogspot.de/2014/09/giveaway-riesige-poster-verlosung.html

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,
    welch ein süßer Blog!(:
    Die Idee mit den höheren Muffins finde ich ganz toll!, und ich muss dir zustimmen, mit dem Papier rundherum hat's irgendwie total was !<3

    bunte Grüße,
    Jule von www.feuer-fangen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Caro,
    deine Anleitung hat mir soeben das Leben gerettet! Fertiger Muffinteig, aber keine Förmchen....AAAARGH!
    Habe die Anleitung auf meinem Blog verlinkt, wenn du mal schauen magst: www.eitlertand.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Grüße, wollte ich noch anfügen
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...