27. Juli 2015

{Mini-Giveaway} Keksstempel und {Rezept} für gestempelte Erdnussbutter-Kekse



Erdnussbutter-Kekse


Heute habe ich nicht nur ein  neues Rezept für euch, sondern es gibt auch eine Kleinigkeit zu gewinnen (mehr dazu unten in diesem Post). Ich finde, Kekse passen einfach in jede Jahreszeit und da sich der Sommer die letzten Tage ja nicht mehr blicken lässt, kann der Backofen ruhig wieder auf Hochtouren laufen ;) Und wenn es wieder wärmer wird schmecken die Kekse bestimmt auch als Sandwich mit einer Kugel Eis in der Mitte (werde ich morgen mal probieren).


Erdnussbutter-Kekse

Erdnussbutter-Kekse


Zutaten:


100g Butter

125g Zucker

1 Ei

100g Erdnussbutter

250g Mehl

¼ TL Backpulver

Prise Salz


Erdnussbutter-Kekse


Rezept:


Die Butter gründlich mit dem Zucker verrühren. Das Ei und die Erdnussbutter unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und mit der flüssigen Masse vermengen. Abgedeckt für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Den Teig vor der Weiterverarbeitung kurz durchkneten, die Arbeitsfläche bemehlen und den Teil des Teiges, der später ausgestochen wird, bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Teig leicht plattdrücken, mit Glassichtfolie abdecken und mit dem Nudelholz nicht zu dünn ausrollen. Den Keksstempel vor jedem Stempeln bemehlen, überschüssiges Mehl leicht abklopfen (verstopfte Buchstaben mit einem Zahnstocher säubern) und auch den Teig leicht mit Mehl bestreuen und mit der Hand gleichmäßig verteilen. Die Kekse stempeln und mit einer runden Ausstechform ausstechen (dafür kann auch ein Glas oder eine leere, saubere Konservendose verwendet werden). 


Wird der Teig während der Verarbeitung zu trocken und bröselig, etwas Butter hinzufügen und den Teig durchkneten. Für ein gutes Stempelergebnis sollte der Teig allerdings nicht zu fettig sein.


Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen für 10Minuten backen.


Erdnussbutter-Kekse


Erdnussbutter-Kekse



Tipp: Das Bemehlen des Keksstempels funktioniert am besten mit Instantmehl, da es nicht so sehr die kleinen Löcher in den Buchstaben verstopft.

Wenn du keinen Keksstempel hast, kannst du auch normale Ausstechförmchen oder einen runden Gegenstand (Glas oder leere, saubere Konservendose) verwenden.




Zum Gewinnspiel – Keksstempel mit Text Homemade und Love

Giveaway: Keksstempel


Ich habe den Keksstempel selbst gekauft und würde damit gerne jemandem eine kleine Freude bereiten. Um teilzunehmen, beantworte einfach die folgende Frage:


Welche Geschmacksrichtung würdest du für deine Kekse wählen?


Teilnahmebedingungen:

  • Du solltest Leser meines Blogs sein und folgst mir ggf. über Facebook, Instagram, Bloglovin` oder sonstige Platformen (letzteres ist aber keine Bedingung, ich werde das nicht kontrollieren)
  • Kommentiere unter diesem Post meine Gewinnspielfrage
  • Schreibe deine E-Mail-Adresse in den Kommentar, damit ich dich im Falle des Gewinns benachrichtigen kann 
  • Teilnahme ab 18 Jahren
  • Der Gewinn wird nur innerhalb Deutschlands versendet
  • Der Gewinn wird von mir direkt versendet
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Teilnahmeschluss: 04.08.15 12:00Uhr
  • Nach Teilnahmeschluss werde ich einen Gewinner/ eine Gewinnerin auslosen und per E-Mail benachrichtigen. Sollte ich innerhalb von 3 Tagen keine Antwort bekommen, wird neu ausgelost.


 Edit: Die Gewinnerin wurde soeben benachrichtigt :)

Viel Glück und liebe Grüße

Caro

17. Juli 2015

{Rezept} Schokoladige Erdbeer-Cupcakes

Schoko-Erdbeer-Cupcakes

Weil Erdbeeren so ungefähr das leckerste Obst auf diesem Planeten sind, wurde bei mir die Erdbeerzeit so richtig ausgenutzt. Wenn man wie ich, seine Erdbeeren gerne selber pflückt, kann das auch mal ein wenig ausarten, so hatte ich ratz fatz über 5 Kilo Erdbeeren gepflückt, die natürlich auch alle gegessen werden wollen. Langer Rede kurzer Sinn: heute gibt es schokoladige Erdbeercupcakes, weil Schoko und Erdbeere zusammen einfach eine unwiderstehliche Geschmackskombination ergeben, die nie langweilig wird.


Schoko-Erdbeer-Cupcakes

Schoko-Erdbeer-Cupcakes

Zutaten: 

Teig:


120g Butter

120g Zucker

2 Eier

120g Mehl

1TL Backpulver

1EL Kakaopulver

2EL Erdbeerpüree

1PK Vanillezucker



Buttercreme:


500g Erdbeeren (püriert)

75g Butter

1Pk. Vanillezucker

220g Puderzucker


Schoko-Erdbeer-Cupcakes

Rezept:


Die Erdbeeren waschen, putzen und pürieren (n.B. einige Erdbeeren für die Deko aufheben).

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen. Einen EL Mehl hinzugeben. Das restliche Mehl untermengen und 2 EL des Erdbeerpürees hinzugeben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und bei 190°C im vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Für die Buttercreme die Butter weich rühren. 3 EL Erdbeerpüree, den Vanillezucker und die Hälfte des Puderzuckers hinzufügen und für ca. 5 Minuten aufschlagen. Restlichen Puderzucker dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse schaumig ist. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und die erkalteten Cupcakes verzieren.

Die restliche Erdbeersoße zusammen mit den Cupcakes servieren.

Tipp: Sollte dir der Puderzucker ausgegangen sein, macht lieber Muffins, ich habe versucht, normalen Kristallzucker zu Puderzucker zu verarbeiten, was (wie man sieht) nicht so geklappt hat. 


Schoko-Erdbeer-Cupcakes


Warst du auch schon auf einem Erdbeerfeld und hast dir deine Erdbeeren selbst gepflückt?

Bei mir hat das schon Traditionsstatus, alle Jahre wieder, denn selbst gepflückt schmecken sie sogar noch besser ;)



Liebe Grüße

Caro

12. Juli 2015

{Rezept} Erdbeerkuchen mit super schnellem Biskuitboden



Erdbeerkuchen, schneller Biskuitboden
Es geht doch nichts über Erdbeerkuchen oder? Bei uns gab es ihn in den letzten Wochen ständig, meistens einen einfachen gedeckten Erdbeerkuchen. Auch wenn der geschmacklich voll überzeugt, ist da optisch doch noch etwas zu machen. Also schraubte ich ein wenig am „Cakedesign“ und heraus kam dieses hübsche Stück – ein Augenschmaus, wie ich finde ;). Der Kuchen ist ganz einfach nachzumachen und der Aufwand hält sich auch in Grenzen, man sollte nur genug Zeit einplanen, dass er am Ende auch fest werden kann.


Erdbeerkuchen, schneller Biskuitboden



Erdbeerkuchen mit Vanillepudding, schneller Biskuitboden

Zutaten:


Boden:


3 Eier

90g Zucker

30g Stärke

60g Mehl

1TL Backpulver



Füllung:


Etwas Erdbeermarmelade

500g Erdbeeren

1Pk. Vanillepudding

500ml Milch

3 EL Zucker

1Pk. Bourbon-Vanillezucker

1Pk. Gelatine




Erdbeerkuchen mit Vanillepudding, schneller Biskuitboden

Rezept (20er Springform)


Backofen auf 180°C vorheizen, die Backform einfetten und ganz leicht mit Mehl auskleiden. Überschuss abklopfen. Die ganzen Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl, die Stärke und das Backpulver vermischen und darüber sieben. Vorsichtig vermischen und in die Backform geben. Bei 180°C für ca. 25-30 Minuten backen (je nach Ofen). Wird der Kuchen oben dunkel, mit Alufolie abdecken. Ist der Kuchen fertig, bei geöffneter Ofentür für 3-5 Minuten ruhen lassen. Dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten, (nach Geschmack: ein wenig Zucker durch ein Päckchen Bourbon-Vanillezucker ersetzen) und etwas abkühlen lassen. Um die Hautbildung zu vermeiden, kann die Oberfläche des Puddings mit Glassichtfolie abgedeckt werden (Folie direkt auf den Pudding geben, nicht nur den Topf damit abdecken).

Erdbeeren waschen, putzen und der Größe nach sortieren, sodass der Kuchen mit möglichst gleichgroßen Erdbeeren belegt werden kann.

Den Biskuitboden, sobald er vollständig ausgekühlt ist, dünn mit Erdbeermarmelade bestreichen. Zunächst die Erdbeeren für den äußeren Rand halbieren und den Boden von außen nach innen belegen. Die Erdbeeren mit dem lauwarmen Vanillepudding bedecken. Gelatine einweichen und die restlichen Erdbeeren pürieren. Gelatine und Erdbeerpüree nach Packungsanleitung bei niedriger Hitze vermischen und die Masse auf den Pudding geben. Im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden fest werden lassen.


Erdbeerkuchen mit Vanillepudding, schneller Biskuitboden



Was macht ihr am liebsten aus Erdbeeren?



Liebe Grüße

Caro
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...